Akupunktmassage (APM)

Die Akupunktmassage nach Penzel ist eine der ältesten europäischen Meridiantherapien mit Wurzeln in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der klassischen Akupunkturlehre. Sie wurde in den 50er und 60er Jahren in Deutschland von dem Masseur Willy Penzel entwickelt.

 

Bei der APM Behandlung bedient sich der Therapeut der im Körper verlaufenden Meridianen. Die (nachweisbar) in diesen "elektrischen Leitungen" des Körpers fließende körpereigene Energie steuert alle Funktionen des Organismus.

Aus Sicht der APM ist Krankheit, Schmerz und seelische Verstimmung ein Anzeichen einer energetischen Blockade, die durch die Akupuntkmassage nach Penzel gelöst wird.

 

Dabei werden die für die Behandlung notwendigen Meridiane und Akupunkturpunkte mit Hilfe eines APM Stäbchens aktiviert.

Die körpereigene Steuerenergiewird in Fluss gebracht und der "innere Arzt" wird aktiviert. Das bedeutet, der Körper beginnt dort selbst zu reparieren wo es für ihn am wichtigsten ist.

 

Für welche Beschwerden nützt das?

Alle funktionellen Störungen des Körpers können sich durch eine Behandlung mit Akupunktmassage nach Penzel verbessern.

Besonders häufig behandle ich mit APM:

• Wirbelsäulen- und Gelenksblockaden

• Funktionelle Beschwerden der inneren Organe

• Schmerzzustände unklarer Herkunft

• Rheumatischer Formenkreis

• Müdigkeit und Stress, Schlafstörungen

• Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtsvorbereitung

• Konzentrationsschwierigkeiten

• u.v.m.

 

Wodurch unterscheidet sich die Akupunktmassage nach Penzel von anderen Behandlungsmethoden?

  • Ich arbeite an den Akupunkturpunkten ohne Nadeln (daher besonders für Kinder gut anwendbar)
  • Oft verbinde ich in meinem Therapieaufbau eine energetische Behandlung wie APM oder OAM mit einer strukturellen Behandlung; d.h. man bringt den Körper dazu sich selbst zu reparieren und gibt ihm von außen Hinweise, wie er das tun kann (z.B. bei Wirbelsäulen- und Gelenksproblemen)
  • Man arbeitet bei der APM in einem nach westlichem Denken logischen System, d.h. man weiß wohin man die Energie verlagern kann und ermöglicht so eine verantwortliche energetische Behanlung.